Israel Karte von TUBS

Ich werde in den letzten tagen immer wieder gefragt welchen Artikel man lesen oder welchen Film sehen soll um Israel, Palästina (und Gaza) zu verstehen. Aber mit einem Film oder einer Doku ist es wohl kaum erledigt. Zu lesen gibt es viele Laufende Meter Analysen, Dokus und ähnliches. An Filmen bringe ich hier eine Liste. Aber man sollte nicht zu viel erwarten. Danach hat man nicht wirklich verstanden was los ist, sondern man hat verstanden warum es so kompliziert ist. Auch kann man den Konflikt nicht ohne die Nachbarländer verstehen. An sich muss man mindesten die Länder im Dreieck von Ägypten-Iran-Türkei verstehen. Aber das ist ein sehr ambitioniertes Ziel. Nach tausenden Seiten lesen, etwa 100 Stunden gucken und einiger Zeit vor Ort habe ich einen überblick. Aber verstehen tue ich es davon noch nicht.

Anfangen kann man gut mit “The 50 years war: Israel and the arabs“. Danach kennt man die Akteure und zumindest die Geschichte seit der Staatsgründung Israels.

Mit “Exodus” hat man den sechsstündigen Epos über die Staatsgründung Israels. Ein Spielfilm, der einem die Sicht der dort lebenden Israelis zeigt.

Israel: Birth of a nation” ist eine Dokumentation, die etwa die gleiche Zeit abdeckt.

Mit “Palestine is still the issue” kommt man in die heutige Zeit. Es geht um den anhaltenden Konflikt und zeigt, warum auch nach 50 Jahren noch kein Ende in Sicht ist.

Um Gaza etwas zu verstehen kann man sich drei (halbwegs) aktuelle Filme ansehen. “Gaza Strip” zeigt das Leben von Kindern um 2000. “Death in Gaza” ist ein Film von James Miller, welcher die Kinder Gazas und die Beziehung zur Hamas zeigt. Er wollte einen zweiten film über Kinder in Israel machen, wurde aber (mit einer weißen Flagge in der Hand und als Journalist gekennzeichnet) von einem Israelischen Soldaten in Gaza erschossen. Am aktuellsten ist “Tears of Gaza” von 2010, welcher die aktuelle Lage zeigt.

Und es gibt noch drei Filme, welche einigermaßen zum Thema passen. Der Spielfilm “The syrian bride” erzählt die Geschichte einer jungen Frau aus den Golan Höhen, welche nach Syrien verheiratet wird. Sie gehört zu den dort lebenden Drusen, einer Religion, welche es (soweit ich weiß) nur dort und im nahen Syrien gibt. Durch die Besetzung und spätere Annexion der Golan höhen wurde zwischen die Dörfer eine Grenze gezogen.

Der Spielfilm “Lebanon” zeigt den Libanonkireg von 1982 aus Sicht einer Panzerbesatzung. Den gleichen Krieg zeigt der gezeichnete, teilweise biographische Film Waltz with Bashir.

Wenn ihr noch Filmtipps habt, sagt bescheid.