Mehr Artikel
Mein professionelles Blog gibt es unter Enno-Lenze.de

Es gibt die Telekom Hotline, die rufe ich gar nicht erst an. Aber die Telekom ist modern und man kann sie per twitter erreichen. Das versuchte ich. Mit mäßigem Erfolg. Aber zur Historie:

Wir hatten eine Bürogemeinschaft, eine Rechnung. Weiterverrechnung untereinander. Seit Mitte 2010 sollen die Anschlüsse aufgeteilt werden. Der Umzug der Anschlüsse hat mit nur wenigen Wochen Verzögerung funktioniert. Die Aufteilung der Rechnung nicht. Was ich an belegbarem habe

  • Aufträge gingen per Post 5x raus
  • Per Fax 2x
  • Dutzende Emails
  • 2x im Telekom Shop alles erklärt

Wir haben bald Mitte 2012 und das Finanzamt hält mich inzwischen wohl für einen pathologischen Lügner, weil ich die Sache nicht schlüssig erklärt bekomme. Wobei sie inzwischen scheinbar eher Mitleid haben. Nun gibt es den @Telekom_hilft twitter account. Ich klagte mein Leid, was nur in viele Male 140 Zeichen passen würde. Man gab mir eine eMailadresse und ich fasste zusammen:

(…) Hier die Trennung der Anschlüsse, die wir seit Mitte 2010 versuchen zu bekommen:

A GmbH, Adresse
030–(Nummernblock A)

B GmbH, Adresse
030-(Nummernblock B)

C GmbH, Adresse
030-(Nummernblock C)
030-(Nummernblock D)

Seit Monaten mit wechselndem Starttermin beauftragt:
C GmbH, Adresse
ISDN und schnellstes verfügbares DSL (…)

Ich hielt das, zusammen mit dem Vorlauf, für recht präzise. Die Antwort die ich erhielt war:

Sehr geehrter Herr Lenze,

herzlichen Dank für Ihre E-Mail. Wir werden uns schnellstmöglich um Ihr Anliegen kümmern.

Um Ihnen die gewünschten Auskünfte erteilen zu können, bitten wir Sie, Ihr Anliegen nocheinmal genau zu formulieren.

Leider geht aus der bisherigen Korrespondenz kein eindeutiger Auftrag hervor.

Herzlichen Dank für Ihre Mühe,

mit freundlichen Grüßen,

XXX

Deutsche Telekom AG

WTF!? Langsam vermute ich, dass das Horst Schlämmer arbeitet.

Update 23.04.2012

Email erhalten

gern kümmern wir uns um Ihr Anliegen. Dafür brauchen wir allerdings noch einige Informationen.

Bitte ergänzen Sie in dieser E-Mail folgende Angaben und senden Sie diese an uns zurück.

Vorname Name (Anschlussinhaber/in):
Telefonnummer mit Vorwahl:
Kundennummer:

Und prompt geantwortet

derzeit müssten alle Anschlüsse über
XXX, foo-Straße, 10xxx Berlin laufen.
Die Telefonnummern habe ich Ihnen zuletzt am 11.04.2012 am 16.04.2012 sowie am 20.04.2012 geschickt. Sie haben sich seit dem nicht geändert!

Eine Kundennummer dazu kann ich Ihnen nicht nennen, da ich a bis heute keine eigene Rechnung erhalte.

Kann die Telekom bitte auch den technischen Teil der Vorratsdatenspeicherung machen? Dann habe ich da kein Problem mehr mit.

Update 24.04.2012

Ich wurde wieder weitergeleitet und erhielt eine Mail

Sehr geehrter Herr Lenze,

Herzlichen Dank für Ihre Anfragen über Twitter. Es tut mir leid, dass Ihr Anliegen bisher nicht zufriedenstellend geklärt wurde.
Mit mir haben Sie nun einen persönlichen Ansprechpartner. Ich bitte Sie, alle weiteren Anfragen direkt an mich zu stellen – erreichbar bin ich für Sie unter der E-Mail Adresse XXX

Ihrer letzten E-Mail entnahm ich, dass alle Anschlüsse unter “XXX” geführt werden sollen? Aktuell laufen alle Anschlüsse unter “A GmbH”. Eine wunschgemäße Änderung führe ich gerne für Sie durch – benötige dafür jedoch ein ausgefülltes Dokument von Ihnen. Bitte lassen Sie sich von dem Titel der Unterlage nicht irritieren, ich benötige es, um Ihren Wunsch bei der Deutschen Telekom AG offiziell hinterlegen zu können. Somit haben auch Sie die Gewissheit, dass Ihr Anliegen korrekt bearbeitet wird.

Bitte senden Sie mir das ausgefüllte Dokument an diese E-Mail Adresse oder wahlweise per Fax an 0391 – XXX. Bei Fragen bin ich jederzeit für Sie da.

Hrmm offensichtlich waren meine Mails bisher unklar. Also versuchte ich es erneut zu klären.

Hallo,
Bitte lesen Sie sich doch die diversen Mails, Briefe, Faxe und Anträge durch, die ich seit zwei Jahren schicke…
gerne trage ich mein Anliegen erneut vor, die tat ich bereits etwa ein Dutzend mal also bin ich geübt darin.

Aus meiner Mail vom 16.04.2012
“Hier die Trennung der Anschlüsse, die wir seit Mai 2010 versuchen zu bekommen:

A GmbH, Adresse
030–(Nummernblock A)

B GmbH, Adresse
030-(Nummernblock B)

C GmbH, Adresse
030-(Nummernblock C)
030-(Nummernblock D)”

Aus meiner Mail vom 23.04.2012

“derzeit müssten alle Anschlüsse über
XXX, foo-Straße, 10xxx Berlin laufen.”

Um es zu präzisieren:
– Das erste ist ein SOLL Zustand inklusive der Nummernblöcke und den gewünschten Anschluß-Inhabern. Das ist was wir wollen!
– Das zweite ist ein IST Zustand. Das ist was wir nicht mehr wollen!
Gruß, Enno Lenze

p.s. liebes Telekom Hilft Team. Das weiterreichen hilft offensichtlich nicht. Habe ihr noch eine Idee?

Ob es hilft?